04 Nov

Finissage “Get Lost” by Crossart

 

Finissage:        Freitag, 24.11.2017 um 19:00 Uhr

 

Get Lost

Kathrin Broden und Harald Schwertfeger,

zwei Künstler aus dem Crossart-Netzwerk, zeigen auf verschiedene Weise was “Get lost”  sowohl für den Mensch als auch für Umgebung und Raum bedeutet. Harald Schwertfegers Schwarzweiß-Fotografien zeigen uns Menschen deren Seelenzustand zwischen Skepsis  und Melancholie schwankt.

In ihrer Isolation wirken sie verloren und schutzlos.

Dagegen zeigt Kathrin Broden in ihren Fotografien was aus den Räumen wird wenn sie über Jahre verlassen von Menschen sich selbst überlassen und dem Verfall ausgeliefert sind.

Harald Schwertfeger: http://www.photographie-schwertfeger.de/
Kathrin Broden: https://brokatgrafik.wordpress.com/
Crossart: http://crossart.ning.com/

 

27 Okt

Vernissage “Get Lost” by Crossart

Vernissage:        Samstag, 04.11.2017 um 19:00 Uhr

Dauer:                04.11.2017 – 24.11.2017

Finissage:        Freitag, 24.11.2017 um 19:00 Uhr

 

Get Lost

Kathrin Broden und Harald Schwertfeger,

zwei Künstler aus dem Crossart-Netzwerk, zeigen auf verschiedene Weise was “Get lost”  sowohl für den Mensch als auch für Umgebung und Raum bedeutet. Harald Schwertfegers Schwarzweiß-Fotografien zeigen uns Menschen deren Seelenzustand zwischen Skepsis  und Melancholie schwankt.

In ihrer Isolation wirken sie verloren und schutzlos.

Dagegen zeigt Kathrin Broden in ihren Fotografien was aus den Räumen wird wenn sie über Jahre verlassen von Menschen sich selbst überlassen und dem Verfall ausgeliefert sind.

Harald Schwertfeger: http://www.photographie-schwertfeger.de/
Kathrin Broden: https://brokatgrafik.wordpress.com/
Crossart: http://crossart.ning.com/

 

11 Okt

Lesung „Eine Hölle – Tausend Himmel“ von Sandra Eicker

Sandra Eicker eröffnet in der Lesung “Eine Hölle – Tausend Himmel“

Einblicke in ihre in der Vergangenheit erlebten und beklemmenden Hölle

als auch Höhenflüge in die tausend Himmel, die das Leben in all seinen

Facetten bietet.

 

Abgerundet wird die Lesung durch fotografierte Himmelsbilder der Autorin,

welche betrachtet, bestaunt und als Galeriedrucke​ erworben werden

können.

 

Am 21.10.2017 um 19 Uhr in der Galerie Display!

09 Apr

Finissage “ROOTED & UPROOTED”

 

Finissage:     28.04.2017 um 19:00 Uhr

 

ROOTED & UPROOTED

 

Hamid Sulaiman ist ein syrischer Künstler und Comiczeichner. Er wurde 1986 geboren und verbrachte sein Leben zunächst in Damaskus. Nachdem er Architektur studiert hatte, fing er an, als Grafikkünstler in seiner Heimatstadt zu arbeiten und dort auszustellen. Als die Revolution 2011 begann, machte er sofort mit, indem er Zeichnungen als Protest gegen Folter veröffentlichte und versuchte, eine Berichterstattung über die Demonstrationen zu organisieren. Beamte des Regimes nahmen ihn sehr bald fest und sperrten ihn für eine Woche ins Gefängnis. Dort sah sich Sulaiman mit drei Optionen konfrontiert: seine revolutionären Ideale zu widerrufen und Bashar al-Assad Gefolgschaft zu schwören, vor Gericht gestellt zu werden oder das Land zu verlassen. Er entschied sich für Letzteres und floh nach Ägypten, wo er ein Visum für Deutschland beantragte, das ihm später erlaubte, sich in Paris niederzulassen.

Jérémie Lortic ist ein junger französischer Fotograf der schon seit längerem mit Hamid Sulaiman an diversen Projekten Zusammenarbeitet und sie fotografisch dokumentiert. Dieses ist die erste gemeinsame Ausstellung.

Grafik trifft Fotografie.

30 Mrz

Vernissage “ROOTED & UPROOTED”

 

Vernissage:     08.04.2017 um 19:00 Uhr

Dauer:     08.04.2017 – 28.04.2017

Finissage:     28.04.2017 um 19:00 Uhr

 

ROOTED & UPROOTED

 

Hamid Sulaiman ist ein syrischer Künstler und Comiczeichner. Er wurde 1986 geboren und verbrachte sein Leben zunächst in Damaskus. Nachdem er Architektur studiert hatte, fing er an, als Grafikkünstler in seiner Heimatstadt zu arbeiten und dort auszustellen. Als die Revolution 2011 begann, machte er sofort mit, indem er Zeichnungen als Protest gegen Folter veröffentlichte und versuchte, eine Berichterstattung über die Demonstrationen zu organisieren. Beamte des Regimes nahmen ihn sehr bald fest und sperrten ihn für eine Woche ins Gefängnis. Dort sah sich Sulaiman mit drei Optionen konfrontiert: seine revolutionären Ideale zu widerrufen und Bashar al-Assad Gefolgschaft zu schwören, vor Gericht gestellt zu werden oder das Land zu verlassen. Er entschied sich für Letzteres und floh nach Ägypten, wo er ein Visum für Deutschland beantragte, das ihm später erlaubte, sich in Paris niederzulassen.

Jérémie Lortic ist ein junger französischer Fotograf der schon seit längerem mit Hamid Sulaiman an diversen Projekten Zusammenarbeitet und sie fotografisch dokumentiert. Dieses ist die erste gemeinsame Ausstellung. 

Grafik trifft Fotografie.

%d Bloggern gefällt das: