02 Dez

Finissage “What you have in your imagination, should I do for you?!!” von Art Ahang

Finissage:        Mittwoch, 27.12.2017 um 19:00 Uhr

 

What you have in your imagination, should I do for you?!!

Frauen, die in der orientalischen Kultur aufgewachsen sind, sind auf der Suche nach Freiheit als Frau.

Hat sie im Westen die Freiheit gefunden? Sicherlich….eine Frau kann Bundeskanzlerin oder Hure werden. Aber, wie viele Bundeskanzlerinnen brauchen wir? Viele Frauen sind in der Werbung tätig. Aber sie werben nicht nur für ein Produkt, sondern werden selbst als Produkt benutzt. Wir begegnen Ihnen überall. Ob im Fernsehen, auf Werbetafeln oder auf der Straße. Wir kaufen ein Magazin, überall sexuelle Anspielungen. Sogar wenn in der Werbung eine Frau eine Bratwurst isst. Es werden die Männerfantasien bedient. Es stellt sich die Frage: ” Wer kontrolliert die Welt?” Männer und Frauen leben in der gleichen Welt aber mit unterschiedlichen Voraussetzungen und Möglichkeiten.

Die Bildserie stellt die Frage nach Wirklichkeit oder Klischee. Begriffe wie Erotik, Sexismus oder Pornografie werden befragt. Die Rolle der Frau, die Rolle des Mannes in der islamisch geprägten Welt und in der westlichen Welt. Wo gibt es Gemeinsamkeiten, wo sind die Unterschiede? Ahang Nakhaei gibt diese Fragen an die Betrachter ihrer Werke weiter.

04 Nov

Finissage “Get Lost” by Crossart

 

Finissage:        Freitag, 24.11.2017 um 19:00 Uhr

 

Get Lost

Kathrin Broden und Harald Schwertfeger,

zwei Künstler aus dem Crossart-Netzwerk, zeigen auf verschiedene Weise was “Get lost”  sowohl für den Mensch als auch für Umgebung und Raum bedeutet. Harald Schwertfegers Schwarzweiß-Fotografien zeigen uns Menschen deren Seelenzustand zwischen Skepsis  und Melancholie schwankt.

In ihrer Isolation wirken sie verloren und schutzlos.

Dagegen zeigt Kathrin Broden in ihren Fotografien was aus den Räumen wird wenn sie über Jahre verlassen von Menschen sich selbst überlassen und dem Verfall ausgeliefert sind.

Harald Schwertfeger: http://www.photographie-schwertfeger.de/
Kathrin Broden: https://brokatgrafik.wordpress.com/
Crossart: http://crossart.ning.com/

 

27 Okt

Vernissage “Get Lost” by Crossart

Vernissage:        Samstag, 04.11.2017 um 19:00 Uhr

Dauer:                04.11.2017 – 24.11.2017

Finissage:        Freitag, 24.11.2017 um 19:00 Uhr

 

Get Lost

Kathrin Broden und Harald Schwertfeger,

zwei Künstler aus dem Crossart-Netzwerk, zeigen auf verschiedene Weise was “Get lost”  sowohl für den Mensch als auch für Umgebung und Raum bedeutet. Harald Schwertfegers Schwarzweiß-Fotografien zeigen uns Menschen deren Seelenzustand zwischen Skepsis  und Melancholie schwankt.

In ihrer Isolation wirken sie verloren und schutzlos.

Dagegen zeigt Kathrin Broden in ihren Fotografien was aus den Räumen wird wenn sie über Jahre verlassen von Menschen sich selbst überlassen und dem Verfall ausgeliefert sind.

Harald Schwertfeger: http://www.photographie-schwertfeger.de/
Kathrin Broden: https://brokatgrafik.wordpress.com/
Crossart: http://crossart.ning.com/

 

11 Jul

Finissage – km[76] – mit Lesung von Thomas Dahl -> wortall

Zur Finissage unserer Ausstellung “km[76]” von Ana Gropp-Kondic, Claudia Knuth, Karin Christoph und René Dietle am 29.07.2016 um 19:00 Uhr begrüßen wir ganz herzlich Thomas Dahl – wortall der uns mit einer Lesung aus seinen Werken unterhalten wird.

Eintritt frei. It might get loud!
18 Jun

km [76] – 02.07. – 29.07.2016 – Gruppenausstellung

km76-vorderseite

 

Vernissage:     02.07.2016 um 19:00 Uhr

Dauer:     02.07.2016 – 29.07.2016

Finissage:     29.07.2016 um 19:00 Uhr

 

A. Gropp-Kondic – C. Knuth – R. Dietle – K. Christoph

Alle Künstler/innen der Gruppe sind Meisterschüler und zudem Preisträger des Essener Förderpreises, ausgeschrieben vom Förderverein Freie Kunst (FVK) Essen e. V.. Nach Abschluss des Studiums wurden die Künstler/innen von km76 durch die Akademie (fadbk) für das 2014 neu gegründete Förderprogramm Gopea, galery of pre-established art, vorgeschlagen und aufgenommen.

Allen gemeinsam ist eine reduzierte, auf das Wesentliche fokussierte, Arbeitsweise, die mit Mitteln der Malerei, Bildhauerei und Grafik, Poetisches, Fragendes oder Verstörendes evoziert.

%d Bloggern gefällt das: