07 Jan

“Vom Wachsen und Wuchern” – von Melanie Tilkov


Melanie Tilkov ist Zeit ihres Lebens an Kunst interessiert und gestalterisch tätig. Die Kunst wurde ihr gleichsam in die Wiege gelegt. Heute steht sie kurz vor ihrem Studienabschluss an der Freien Akademie der bildenden Künste in Essen.

Neben der Malerei und Bildhauerei artikuliert Melanie Tilkov ihre künstlerischen Leitideen auch besonders in ihren Grafiken. Die Wahl des Mediums trifft sie dabei ganz bewusst. Während sie die Malerei als Form der Umsetzung substanzieller und wahrhaftiger Themen wählt und sich damit von der expressiven Gestaltung immer mehr dem Realismus nähert, verfolgt sie mit der Grafik andere gestalterische und inhaltliche Ziele.
“In meiner graphischen Arbeit beeinflusst mich der Surrealismus mit seinen Traumbildern und der Beschäftigung mit dem ‘Verschütteten, Überwucherten.’ Meine Arbeiten zeigen die unterbewussten Prozesse und Gedankenwucherungen.”

Mit diesem Grundkonzept entsteht in jeder Arbeit eine eigene Welt – ein Unfassbares, das Dank der gewählten Motive aus den Menschen-, Tier- und Naturreichen doch wieder dinghaft und organisch erscheint. Es stehen Traumwelten, die trotz ihres Irrealismus vital – wachsend und wuchernd – wirken.

Wir laden herzlich ein zur Vernissage am 28.01.2012 um 19 Uhr.
Die Ausstellung kann außerdem bis zu dem 10.02.2011 zu den regulären Öffnungszeiten, Mittwochs und Freitags von 18 bis 20 Uhr, oder nach Vereinbarung besucht werden.

o.T. 1

 

o.T. 2

 

o.T. 3

 

o.T. 4

 

o.T. 5

 

o.T. 6

 

o.T. 7

%d Bloggern gefällt das: