22 Aug

JAILS {Multi}Mediales Erkundungsprotokoll – Rauminstallation von Wolfgang Hall (24.-26.08.12)

Wie heißt dein Gefängnis? – ist die zentrale Fragestellung, die die Rauminstallation von Wolfgang Hall mittels korrespondierender Elemente wie 3D – und Postanimation, Objekt und Klangskulptur beleuchten will.
Als „{multi}mediales Erkundungsprotokoll“ soll sie Parallelen zwischen dem “Handling” einer Gesellschaft mit ihren “nonkonformen” Strömungen und dem “Verhandeln” des Individuums mit seinen emotionalen, psychischen Extremtendenzen sichtbar machen. Denn beide Akteure, so scheint es, versuchen mittels Kasernierung die Störungen des Systems zu „verbergen““ beziehungsweise, sie auf diese Art zu “verwalten”.
Über Wolfgang Hall f.k.a.“the reverend“: Spross einer deutsch-britischen Offiziersfamilie, zwischen den Welten groß geworden, viel Fernweh und Welterkundung. Suchender. Richtungsweisende Grenzerfahrungen. Ausbildung als Mediendesigner, 3D-Animator und Postproductioner.
Er sieht sich „als kreativer Sammler, der jetzt nach Hause kommt und die Souvenirs sichtet.“
Musikalische Zusammenarbeit mit Isidor: Soundprogrammierer mit Gyro-Gearloose-Syndrom, Ex-Aussteiger und Musiker.
Kreativzusammenarbeit mit Peter Krause: inspirierender Gedankenaustausch und Produktion mit dem Stahlkünstler, aus dem die Objekte “Abakus” und “Soul” entstanden sind.

 

Fotos von Andreas Rudloff und Christoph Schulz

 

%d Bloggern gefällt das: