26 Dez

“Urban Patterns” Andreas Kuhn 04.01. bis 18.01.13

»Wir alle sind alltäglich von ihnen umgeben und doch nehmen wir sie bewusst nur selten wahr. Visuelle Kleinode, meist menschenleer, ein Mix aus Muster, Couleur und Material. Der Zufall spielt eine gewisse Rolle. Licht lässt erscheinen oder verschluckt, ein veränderter Blickwinkel fördert Überraschendes zu Tage. Harmonie wie Missstimmung existieren vollkommen gleichberechtigt und hier und da liegt die Würze im Detail.
Visuelle Reize aussendend, unter Einsatz oftmals »lebhafter« Farben und zweifelsfrei gelegentlich beinahe schmerzhafter Kontraste, wehren sich die »urban patterns« konsequent gegen Kategorisierung. Sie wollen weder gefallen, noch eine einfache und eindeutige Aussage treffen. Sie sind schlicht da: Fundstücke auf dem Weg, aufgesammelt im Vorbeigehen.“ (Andreas Kuhn)

Andreas Kuhn, gelernter Schriftsetzer und seit 1992 selbständiger Electronic Publisher, Trainer und IT-Consultant, ist lebenslänglich begeisterter Typograf und Fotoenthusiast. Seine urban patterns fängt er nicht etwa mit High-Tech Equipment ein. Eine andere Art Fototechnologie macht er sich zu Nutzen: Die 5-Megapixel Kamera seines iPhones. Mit dieser weiß er professionell umzugehen, kann sich die begrenzten Möglichkeiten dieser speziellen Technologie geschickt zu Nutzen machen. Das Ergebnis: Sinnliche, farbenfrohe und lebendige Fotografien, die durch ihre Ausschnitthaftigkeit wie ein Detail eines großen Sujets wirken. So erscheinen sie wie Malereien mit der „Jedermanns-Kamera.“

Wir freuen uns sehr auf diesen besonderen Künstler, der uns und den Betrachter teilhaben läßt an seinem  urbanen Blick auf die Fundstücke, die unser Leben so bunt machen. Hierzu laden wir herzlich ein, am Freitag den 04. Januar um 18 Uhr. Die Ausstellung endet am 18. Januar.

116_triptychon_1

214_triptychon_1

99_triptychon_1

675_triptychon_2

398_triptychon_2

578_triptychon_2

 

17 Dez

“mit Verlaub”23.12.12 (19 Uhr) bis 02.01.13

Eine Rauminstallation von Ellen Muck, Andreas Böll und Christoph Schulz.

 —

 

Ein Tag vor Weihnachten präsentieren wir eine Rauminstallation, die den Wechsel der Jahreszeiten sowie das sich stetig ändernde Licht um uns herum, stimmungsvoll  in Szene setzt. Hierzu laden wir herzlich ein, bei netten Gesprächen und glühendem Wein.Die Galerie bleibt vom 24.12.12 bis zum 03.01.13 geschlossen. Wir wünschen Ihnen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr.Ihr Team von der Galerie Display.

 

 

 

mit Verlaub

frohes neues Jahr !!!

 

17 Dez

“Natur pur” Andreas Seremak 15.12. bis 22.12.12

„Natur pur“ zeigt die bildende Kunst und das kreative Schaffen des Kunstmalers Andreas Seremak in Impressionismus, Surrealismus und Realismus. Kunstmalerei in Öl und mit verschiedenen Techniken ausgeführt. Motive, welche mit künstlerischen Mitteln die Jahrhunderte widerspiegeln und dennoch lebendig und zeitlos sind.

Andreas Seremak wurde am 24.03 1953 in der Stadt Posen (Poznan) in Polen geboren.Für Malerei und Kunst hat er sich schon als kleines Kind begeistert und jede freie Minute dem Zeichnen gewidmet, davon geträumt ein großer Kunstmaler zu werden.

Köln, wo Seremak heute lebt, ist inzwischen zu seiner 2. Heimat geworden. Hier hat der Künstler seine Leidenschaft zur Malerei fortgesetzt, mit neuen Ideen bereichert und umfassend seine Kindheitsträume verwirklicht. Heute werden seine Werke in ganz Europa mit großem Erfolg präsentiert, wie viele seiner bisherigen Ausstellungen dokumentieren. Auch die internationale Presse berichtete mehrfach über seine überaus vielseitige Malerei.

Wir freuen uns auf eine besinnliche Ausstellung und laden herzlich hierzu ein.

Die Vernissage beginnt um 19 Uhr.

 

%d Bloggern gefällt das: