28 Nov

Sylvia Dölz & Volker Rauh/ Altäre der Erotik / 30.11–13.12 2013

In der Gemeinschaftsausstellung von Sylvia Dölz und Volker Rauh widmen sich zwei Künstler mit unvergleichbaren Arbeitstechniken und aneckenden Stilen dem Thema „Altäre der Erotik“.

Als studierte Künstlerin, Physikerin und Mathematikerin trifft die praktizierende Hochschuldozentin Sylvia Dölz auf das geschulte Handwerk des Grafikers und leidenschaftlichen Malers Volker Rauh. Beide blicken zurück auf eine beachtliche Sammlung von absolvierten Ausstellungen: Dölz präsentierte ihre Arbeiten bereits in diversen Galerien in der Schweiz, Deutschland und in Marokko. Rauh zählt unter anderem Gera, Berlin, Wuppertal, Bergisch Gladbach, Heinsberg und Köln zu seinen Ausstellungsstätten.

In ihrem vielseitigen Schaffen widmet sich Dölz Collagearbeiten, Bildhauerei und Acrylmalerei. Dem Display schenkt sie in dieser Ausstellung abstrahierte, verfremdete Papiercollagen provozierenden Ausdrucks. Interaktiv lädt sie die Besucher ein,  sich mit Lupen von der filigranen, malerischen Klebetechnik zu überzeugen, die durch ihre Perfektion besticht. Daneben präsentiert Dölz Mixed Media Objektkästen mit eindeutig arrangierten und themenbezeichnenden  Artefakten und Versatzstücken: ihren „Altären der Erotik“.

Im Kontrast steht die Kunst von Volker Rauh. Rauh lebt Abstraktion in Perfektion. Seine expressiven Werke wirken dramatisch und explosiv. Nach seiner grafischen Ausbildung hatte er sich zuerst dem Surrealismus verschrieben. Heute zaubert er Farbexplosionen in Öl und Acryl und entführt in eine Welt des kreativen Wahnsinns. Im Vergleich zu den Arbeiten von Sylvia Dölz wirken seine Werke grenzenlos, experimentell und unergründlich. Doch kontrovers behält die Wildnis seiner „gesteuerten Zufälle“ eines: colorale und grafische Harmonie.

Wir freuen uns auf eine verführerische Ausstellung und laden herzlich ein zur Vernissage am 30.11.um 19 Uhr.

Grafik:Timo Schlegel

Grafik:Timo Schlegel

%d Bloggern gefällt das: