05 Mrz

André Schmucki // DA-zwischen // 12. – 30.04.2014

[av_one_third first]

[av_heading heading=’DA-zwischen’ tag=’h3′ color=” custom_font=” style=” size=” subheading_active=” subheading_size=’15’ padding=’10’][/av_heading]

[av_iconlist position=’left’]
[av_iconlist_item title=’Künstler’ link=” linktarget=” linkelement=” icon=’ue80b’ font=’entypo-fontello’]
André Schmucki
[/av_iconlist_item]
[av_iconlist_item title=’Vernissage’ link=” linktarget=” linkelement=” icon=’ue862′ font=’entypo-fontello’]
12.04.2014 um 19 Uhr
[/av_iconlist_item]
[av_iconlist_item title=’Dauer’ link=” linktarget=” linkelement=” icon=’ue85b’ font=’entypo-fontello’]
12. – 30.04.2014
[/av_iconlist_item]
[/av_iconlist]

[/av_one_third]

[av_two_third]

Die visuellen Expressionen von André Schmucki erinnern an Spiegelbilder eines Traumes, Fragmente einer Erinnerung. Dunkle Farbpaletten und verwischte Konturen verleiten uns, tiefer zu blicken, das Nichtöffentliche hinter dem Vorhang verstehen zu wollen.

Angelehnt an den frühen Surrealismus der 1920er Jahre, setzt sich André Schmucki das Ziel, das Undeutliche und Traumhafte sowie die Tiefen des Unterbewusstseins zu erforschen und den durch den menschlichen Verstand begrenzten Erfahrungsbereich mit dem zu erweitern, was außerhalb des bewussten Denkens liegt. Seine Technik erweitert den Ansatz durch eine bildliche Mystifizierung. Dabei bleibt die Realität erhalten, da auch das Unterbewusstsein ein Teil von ihr ist.
Geboren in St. Gallen, wohnt und arbeitet der Künstler heute in Luzern. In seiner Kunst strebt er die Weiterentwicklung der Malerei an. Im Zuge seiner Technik reproduziert André Schmucki mit einer Spritzpistole Fotografien zu einem fotorealistischen Abbild. In einem Folgeschritt vervollständigt er das Bild mit dem Auftragen von Ölfarbe in mehreren Schichten. Es ist eine Zerstörung und Neugeburt des Abbildes. Diese Technik, in Kombination mit privaten Momentaufnahmen als Kontext, bewirkt einerseits eine emotionale Nähe zu dem abgebildeten, verschleierten Subjekt, verspiegelt diese jedoch hinter einer bewussten Entfremdung. Der Betrachter fühlt sich in der Rolle des zufälligen Beobachters. Er nimmt die Reflektionen eines Spiegels wahr, blickt wie hinter schmutziges Glas und kann aufgrund der Unzulänglichkeit nur undetaillierte Fragmente aufnehmen. Seine Kunstwerke wirken wie träumerische Illusionen und bewirken Distanz und Nähe zugleich – ein Traumbild, eine Erinnerung. Es ist ein Blick ins Unterbewusstsein.

In der Wissenschaft wird angenommen, dass die primäre Funktion der Träume eine psychologische Balance und Ausgleichssituation für Angelegenheiten unserer wachen Stunden ist. Erinnerungen, Ängste und Wünsche sind symbolisch und enthüllen uns innerhalb der Analyse ein tieferes Verständnis für uns selbst. Aus diesem Grund sieht André Schmucki seine Kunst als visuelle Manifestation des Unterbewusstseins. In zahlreichen Online- und Printpublikationen und auf internationalen Ausstellungen unter anderem in Berlin, Karlsruhe, Lissabon, Hamburg, Köln, Basel, Wien, den USA, Luzern sowie Zürich konnte man seine Interpretationen des Unbewussten bereits bewundern. Nun bietet sich auch eine Chance dazu bei uns im DISPLAY. Wir freuen uns sehr darauf und laden herzlich hierzu ein.

[/av_two_third]

schmucki  back klein

Hindsight - Acryl, Öl auf Leinwand, 90 x 100 cm

Hindsight – Acryl, Öl auf Leinwand, 90 x 100 cm

Pervasive - Acryl, Öl auf Leinwand, 110 x 120 cm

Pervasive – Acryl, Öl auf Leinwand, 110 x 120 cm

Talk about nothing - Öl auf Leinwand, 70 x 90 cm

Talk about nothing – Öl auf Leinwand, 70 x 90 cm

Remain - Acryl, Öl auf Leinwand, 70 x 90 cm

Remain – Acryl, Öl auf Leinwand, 70 x 90 cm

Survey - Acryl, Öl auf Leinwand, 30 x 40 cm

Survey – Acryl, Öl auf Leinwand, 30 x 40 cm

Hubbub - Acryl, Öl auf Leinwand, 30 x 40 cm

Hubbub – Acryl, Öl auf Leinwand, 30 x 40 cm

Respite, Acryl, Öl auf Leinwand, 30 x 40 cm

Respite – Acryl, Öl auf Leinwand, 30 x 40 cm

Await, Acryl, Öl auf Leinwand, 30 x 40 cm

Await – Acryl, Öl auf Leinwand, 30 x 40 cm

Weary -  Acryl, Öl auf Leinwand, 80 x 90 cm

Weary – Acryl, Öl auf Leinwand, 80 x 90 cm

Occupation -  Acryl, Öl auf Leinwand, 60 x 75 cm

Occupation – Acryl, Öl auf Leinwand, 60 x 75 cm

 

%d Bloggern gefällt das: